Wann ist der beste Zeitpunkt für einen Online-Post?

Ob es einen perfekten Zeitpunkt für einen Facebook-Post gibt, um möglichst viele Personen zu erreichen? Das lässt sich pauschal überhaupt nicht beantworten, denn es gilt verschiedene Faktoren zu beachten. Neben dem gewählten Thema, spielt natürlich insbesondere die Zielgruppe eine ganz entscheidende Rolle. Auch sollte man nicht zu viel posten, denn das könnte die Reichweite im schlimmsten Fall sogar verringern. Lieber man postet ein paar ausgewählte Beiträge, als den User mit der Menge an Inhalten zu überfordern – so greift man auf die altbewährte Methode „Qualität statt Quantität“ zurück.

Der perfekte Zeitpunkt existiert nicht. Allerdings lässt sich anhand der Facebook-Statistiken (Facebook-Seite, Reiter: Statistiken, Links in der Auswahl auf Beiträge klicken) erkennen, wann die eigenen Fans online sind. In der Regel ist der Großteil der User in den Abendstunden in den sozialen Medien unterwegs, aber auch auf dem Arbeitsweg, am frühen Morgen zeichnet sich meist eine höhere User-Aktivität ab, ebenso im Verlauf der Wochenenden.

Besteht die Zielgruppe eher aus Jugendlichen, so bietet es sich an die Posts für den Nachmittag zu planen und nicht etwa zu den Stoßzeiten. Bekanntlich posten die meisten, wenn sie selbst online sind. Dieses lässt sich anhand der Planung des Beitrags zu einem ausgewählten Zeitpunkt verhindern. So kann man bereits am Vormittag, einen Beitrag auf Facebook planen, welcher erst gegen 16:30 Uhr veröffentlicht wird. Videos beispielsweise nehmen mehr Zeit in Anspruch und sollten daher erst am Abend, zu der arbeits-/schulfreien Zeit gepostet werden. Zu Beginn der Woche sind viele aufgrund des Berufsalltags gestresst, verzichten auf lange Blogartikel, wollen sich nur kurz und knapp über Neues informieren.

Wann man welchen Beitrag postet und vor allem auch wie oft man einen Beitrag auf Facebook veröffentlichen sollte, hängt also von den verschiedensten Einflüssen ab. Wer sich nicht sicher ist, dem sei gesagt: einfach austesten. Anhand der Statistiken lässt sich wunderbar verfolgen, wann welcher Beitrag wie bei der Zielgruppe ankommt. Zeigt sich nur eine geringe Reaktion darauf, dann sollte man diese Beitragsart beim nächsten Mal zu einem anderen Zeitpunkt posten.